1. Punktspiel der RBL EHC 90 vs Afghan Lions 1:2
Geschrieben von heinzi am 13.07.2021 - 12:42
Gut Vorbereitet ging der EHC 90 in das erstes Heim/Punktspiel der Saison 2021, Gegner waren die Afghan Lions.
Sehr Motiviert ging die Mannschaft das erste Spiel an und machte sich schon nach 2 min. bemerkbar, die erste gute Chance aus der aber nicht viel draus geworden ist, war nur ein kleines Warnzeichen an den Gegner.
In der 10. Min. ging's gleich weiter mit der nächsten Möglichkeit, ein Steilpass von Aygün zum durchlaufenden für Mino leider zu steil, so dass der Torwart den Ball aufnehmen konnte.
In der 27. Min. vergibt Aygün die nächste riesen Möglichkeit für den EHC 90. Der Gegner hatte wenig entgegenzusetzen und somit kam es in der 41. min wieder zu einer großen Chance von Aygün die aber leider auch vergeben wurde.
Es ging in die Pause wobei der EHC locker leicht mit 3.0 führen hätte müssen.
Anpfiff zur 2. HZ, der EHC war gedanklich noch in der Kabine und schon war ist es passiert. 46. min, die Abwehr war unkoordiniert und dies wurde mit dem 0:1 bestraft.

Wie sagt man so schön, wenn du vorne deine Kisten nicht machst und die Chancen verwertest dann bekommst hinten einen rein!

Der EHC drückte jetzt auf den Ausgleich in der 51. Min spielte Beppi wunderbar seinen Mitspieler Harun an der dann abzog und leider nur den Abwehrspieler anschießt und dieser zur Ecke abwehrte, der Eckball brachte nix ein.
In der 64. Min bekam der Gegner den Ball, unsere Abwehr dachte sich was will der denn und schon hat es aus ca. 25m geklingelt zum 0:2.
Auch unser Torwart war sehr überrascht und evtl. auch bisschen Mitschuldig weil er zu weit vor seinem Kasten stand und somit keine Chance hatte.
12 Min. später in der 76. Min spielt der Gegner mit einem Doppelpass die Abwehr vom EHC aus und der Stürmer spitzelt am herauslaufenden Keeper vorbei zum 0:3 aber Gott sei Dank Abseits pfiff der Schiedsrichter so blieb es beim 0:2.
Es kam die 79. Min mit einer Großchance für Harun die er kläglich abschloss....sowas nennt man Rückpass für den Gegnerischen Keeper.
Schlag auf Schlag bieten sich Möglichkeiten für den EHC 90.
In der 85. Min versucht es Aygün mit einem Schuss von der Strafraumgrenze aber zu zentral auf den Torwart, dieser konnte den Ball nicht fangen klatschte in aber zur Ecke, die wiederum nichts einbrachte.
89. Min. versuchte es Aras mit einem ungenauen Schuss, ein halber Meter drüber.
Jetzt sind wir schon in der Nachspielzeit und Tuna gelang aus dem Gewühl im Strafraum heraus der Anschlusstreffer zum 1:2....
Abpfiff, das Spiel war zu Ende, endtäuschte Gesichter bei der Mannschaft und den Fans des EHC 90, das Spiel hätte nicht verloren gehen müssen, jedoch klappt es nicht immer.

Auf jeden Fall ist noch viel Luft nach oben das sie dann bei den nächsten anstehenden Spiele zeigen können.

Euer Bayerndoni