Sponsor
Navigation
Mitglied werden
Login
Username

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren.

Passwort vergessen?
Fordere Hier ein neues an
EHC90 vs. Hohenlinden 9:1 (3:0,3:1,3:0)
ehc90Mit einem hervorragendem Sieg gegen die Eisgratzer Hohenlinden startet der EHC 90 Taufkirchen seine Heimspiele in Ottobrunn.
Nach dem Sieg gegen die Pinguine waren die Jungs vom EHC 90 heiß auf die Eisgratzer aus Hohenlinden.
Schon von der ersten Sekunde an, zeigten die EHCler wer der Chef auf dem Eis war und drängten die Hohenlindner in Ihr Drittel zurück. So dauerte es nur bis zur 3. Minute bis Schneider Flo das 1:0 für die Taufkirchner schoss und den Torreigen eröffnete. Mit zwei weiteren Toren von Jiri Sostok beendete man das 1.Drittel.
Den zweiten Spielabschnitt eröffnete Henno Bohnhorst mit einem mächtigem Schuss von der blauen Linie direkt in den rechten Winkel vom Gegnerischen Tor zum 4:0. Nach einer kurzen Auszeit unsere Abwehr zum 4:1 ging es wieder Richtung Goali aus Hohenlinden und Jiri Sostok so wie Patrik Kohlert Markierten noch das 5:1 und 6:1 zum Abschluss.
Im letzten Spielabschnitt wollte es Patrik Kohlert wissen und schoss das 7 bzw 8:1 für den EHC 90 Taufkirchen ehe Dominik Eckart mit dem 9:1 den Schlusspunk setzte.
Kurz vor dem Schlusspfiff hatte Uwe Riedel noch die Change zum 10:1
"doch der Geist war Willig aber das Fleisch war schwach"
und so blieb es beim Verdienten 9:1 für den EHC 90 Taufkirchen.
Gratulation, es war eine tolle geschlossene Mannschaftsleistung die nach mehr hoffen lässt.
K.Heinz

Klostersee Pinguins vs. EHC 90 Taufkirchen 0:3 (0:0,0:2,0:1)
ehc90Am Freitagabend war es so weit, der EHC 90 Taufkirchen waren zu Gast bei den „wieder erstarkten“ Pinguinen vom Klostersee, die dann später als schlechte Verlierer vom Eis watschelten.
Gleich von Anfang an wurde von beiden Seiten mit Power gearbeitet, so dass beide Torleute genug Beschäftigt waren aber Ihre Kisten sauber hielten.
Ab dem zweiten Spielabschnitt wurde das Spiel seitens der Pinguine Körperbetonter, doch unsere Mannschaft aus Taufkirchen hielt super dagegen, erarbeiteten sich tolle Spielzüge und wurden mit Toren von Dominik Eckard und Nachbauer Michi dafür Belohnt.
Ab dem 3. Drittel war für die Pinguine Schluss, den mit groben Fouls und Streitigkeiten zerstörten Sie Ihr eigenes Spiel und so konnte der 2. Sturm der Taufkirchner durch Pass von Jiri Sostock auf Nachbauer Michi sogar noch einen drauf legen zum 3:0 für den EHC 90 Taufkirchen.
Sogar eine Unberechtigte 5+10 min. Strafe in den letzten 10 Minuten für den EHC 90 konnte die Jungs mit unserem Goali Max Voss nicht vom Sieg, abbringen.
Eine alles in einem souveräne Leistungssteigerung des EHC 90 Taufkirchen.

K.Heinz

Öxing Killers Vs EHC 90 Taufkirchen 5:3 (2:1,2:1,1:1)
ehc90Zum 1. Punktspiel der Saison 2008/09 war der EHC 90 Taufkirchen zu Gast beim
Vorjahres 3. den Öxing Killers.
Schon von Anfang an kamen die Taufkirchener sprichwörtlich "Wie die Feuerwehr" daher und überliefen die Killers. So brauchte es auch nur 2 Chancen in den ersten Minuten bis der EHC mit 1:0 in Führung ging. Die Öxing Killers kamen aber langsam in Schwung, so das bis zum Ende des 1. Drittels doch noch eine 2:1 Führung der Killers zustand kam. Die darauf folgenden beiden Drittel verliefen ähnlich, immer wieder kamen die stark spielenden Taufkirchner vor das Tor der Gastgeber und verkürzten ein ums andere mal.
Beide Mannschaften nahmen sich nichts und so fand ein schönes, faires und hartes Spiel statt mit dem glücklicheren Ende für die Killers.
Tore durch: Sostok,Ass.Nachbauer, Kohlert,Ass.Hametner, Echart,Ass.Riedel
K.Heinz

Das nächste Spiel findet am Freitag, den 14.11.08 um 22:30 Uhr in Grafing gegen die Pinguins statt.

Saisonabschluß mit einem Sieg
playaz tfkEHC90 Playaz Taufkirchen - Monaco Calcio 4 : 2 (1:2)

Zur ersten Hälfte ist eigentlich nur zu vermerken, daß wir durch Sezgin Celik zwar einmal trafen, ansonsten aber nicht vorhanden waren und folgerichtig mit einem Rückstand in die Pause gingen.
Umgestellt und aufgeweckt gingen die Playaz in der zweiten Halbzeit etwas zielstrebiger zu Werke und nach 5 Minuten erzielte wiederum Sezgin Celik den, zu diesem Zeitpunkt etwas schmeichelhaften Ausgleich.
Das gab nochmal Auftrieb und es war einmal mehr Oguz Kilnic vorbehalten mit 2 sehenswerten Treffern für den Sieg und einen versöhnlichen Saisonausklang zu sorgen. PRÄSE

Trainingslager der Eishackler in Füssen
ehc90Die Eishackler des EHC 90 sind vom 17.-19.10.08 im Trainingslager des
BLZ in Füssen. Traffpunkt ist am Freitag um 19:00 Uhr in der Villa Kunterbunt.
Folgende Trainingszeiten:
Fr.17.10.08 20:30 – 21:50 Uhr Training
Sa.18.10.08 11:30 – 12:50 Training
18:30 – 19:50 Vorbereitungsspiel gegen die Eiswichtl
So.19.10.08 12:00 – 13:20 Training
Wer es nicht Pünktlich schafft, kommt in die ARENA in die Kabine 3.

Grüße
Heinzi
Letztes Punktspiel der laufendne Saison
playaz tfkEHC90 Playaz Taufkirchen - Monaco Calcio

Sonntag - 19.Oktober - 15:00 Uhr - Sportplatz am Ahornring

Beste Saisonleistung
playaz tfkBARMSAC - EHC90Playaz Taufkirchen 2 : 2 (1:0)

Beim ungeschlagenen Tabellenführer und bereits feststehenden Aufsteiger in die 2. Liga boten die 90ger ihre mit Abstand beste Saisonleistung.

Von Beginn an entwickelte sich auf dem sehr gepflegten Rasen ein schnelles und kampfbetontes Spiel, mit leichten Vorteilen für die Hausherren.
Die Abwehr der Gäste stand jedoch sicher und mit einigen Kontern war man durchaus gefährlich.
In dieser Phase wurde ein klares Tor der EHCler durch den in dieser Situation schlecht postierten Schiedsrichter leider nicht anerkannt, und weitere Chancen wurden wie so oft vergeben.
Folgerichtig gingen die Gastgeber durch einen sehr placierten Weitschuß mit 1:0 in Führung, die auch zur Halbzeit noch Bestand hatte.
In der Pause wurde auf eine offensivere Spielweise umgestellt, und so hatten nun die Taufinger etwas mehr vom Spiel und es boten sich auch weitere Chancen, aber dem Torerfolg standen nicht nur die Abwehrspieler von BARMSAC sondern auch hin und wieder der Pfosten im Weg.
So dauerte es bis zur 83. Minute bis Oguz Kilnic nach feinem Solo mit einem fulminanten Schuß in den Winkel für den Ausgleich sorgte.
Als die Gastgeber direkt nach dem Anstoß wiederum in Führung gehen konnten, schien die Partie gelaufen.
Mit einer tollen Moral ausgestatten bäumten sich die Taufkirchner jedoch noch einmal auf, und unmittelbar vor dem Schlußpfiff drang wiederum Oguz Kilnic von links in den Strafraum ein und legte den Ball auf Tobias Jochum zurück, der zum vielumjubelten ausgleich einschoß.
Eine astreine Mannschaftsleitung, sowie wiederum ein sehr starker Marco Köhler im Tor waren die Garanten, für diesen etwas unerwarteten Punktgewinn - PRÄSE
Seite 72 von 75 << < 69 70 71 72 73 74 75 >
Zufalls Foto
P5020090.JPG
P5020090.JPG
Floßfahrt am 02.05.2014
Benutzer Online
Gäste Online: 1
Keine Mitglieder Online

Registrierte Mitglieder: 133
Unaktivierte Mitglieder: 9
Neustes Mitglied: Huebscher_tuerke