Sponsor
Navigation
Mitglied werden
Login
Username

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren.

Passwort vergessen?
Fordere Hier ein neues an
Endspurt der Eishackler für 2022
ehc90EHC90 Eishockey,
Englische Woche bei unseren Eishockey Cracks.

Drei Spiele sind es noch bevor unsere Eishackler in den Weihnachtsurlaub gehen,

1.Spiel am Mittwoch, den 07.12.22 in Ottobrunn gegen die Ice Panthers aus Germering.
Start ist um 22:15 Uhr.

2. Spiel am Sonntag, den 11.12.22 gegen die Isarriders München in Grafing.
Start ist um 21:30 Uhr

3. Spiel am Donnerstag, den 15.12.22 das Rückspiel gegen die Ice Panthers im Eisstadion Ost.
Spielbeginn ist um 22:40 Uhr

Ehc90 Eishockey: Isarridets vs EHC90 4:4
ehc90Ehc90 spielt Remis im Weststadion

Der Ehc90 hat sein zweites MEL Saisonspiel gegen die Isarriders 4-4 gespielt.

In einer umkämpften Partie im Weststadion hatte der Ehc90 den besseren Start ind konnte schnell mit 2-0 in Führung gehen.

Nach dieser Führung und dem heissen Start kühlte der Ehc90 jedoch ein wenig ab. Die isarriders kamen zu mehr Chancen und konnten auf 1-2 verkürzen.

In einer sodann wechselhaften Partie konnte der Ehc90 jeweils mit 3-1 und 4-3 in Führung gehen. Gegen Ende stemmten sich die Isarrider nochmal rein und konnten in der vorletzten Minute auf 4-4 stellen.

Insgesamt ein Fortschritt, jedoch wäre möglicherweise mehr drin gewesen.

Auf jeden Fall genug Motivation für das nächste Heimspiel am kommenden Mittwoch gegen Planegg

Tore: Mayer (3), Wein

Mit sportlichen Grüßen
Dany
EHC90 Fußball: TSV Egmating II vs EHC 90 Taufkirchen 1:1
ehc90Nach 90 Minuten Spielzeit lautete das Ergebnis zwischen der Zweitvertretung von TSV Egmating und EHC 90 Taufkirchen 1:1. Mit einem respektablen Unentschieden trennte sich TSV Egmating II vom Favoriten. Im Hinspiel waren die Gastgeber mit 1:8 krachend untergegangen.

Großes Abtasten gab es zwischen den Kontrahenten nicht. Vor 50 Zuschauern besorgte Amin Gheribi bereits in der zehnten Minute die Führung von EHC 90 Taufkirchen. Oliver Senckenberg nutzte die Chance für TSV Egmating II und beförderte in der 21. Minute das Leder zum 1:1 ins Netz. Zum Seitenwechsel hatte keine Mannschaft die Oberhand gewonnen. Unentschieden lautete der Zwischenstand. In Durchgang zwei lief Devran Ramadan Oglou anstelle von Furkan Özsimitci für EHC 90 Taufkirchen auf. Mit dem Abpfiff des Schiedsrichters Patrick Cuka trennten sich TSV Egmating II und EHC 90 Taufkirchen remis.

Auf ein neues und mehr Schwung im neuen Jahr.
Mit sportlichen Grüßen
K.Heinz


Auf geht’s zum letzten Spiel in diesem Jahr:

Sportplatz Egmating, Schloßstr.17, 85658 Egmating, Anpfiff Freitag, den 18.11.22 um 19:30 Uhr.

Der Reserve von TSV Egmating steht gegen EHC 90 Taufkirchen eine schwere Aufgabe bevor. Jüngst brachte ESV München-Ost II TSV Egmating II die fünfte Niederlage des laufenden Fußballjahres bei. Gegen SV Internationale Taufkirchen 2 war für EHC 90 Taufkirchen im letzten Spiel nur ein Unentschieden drin. Das Hinspiel entschied EHC 90 Taufkirchen vor eigenem Publikum mit 8:1 für sich.
TSV Egmating II rangiert mit acht Zählern auf dem neunten Platz des Tableaus. Die formschwache Abwehr, die bis dato 38 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden des Teams von Coach Ulrich Rammel in dieser Saison.
Nach zehn Spieltagen und nur einer Niederlage stehen für EHC 90 Taufkirchen 21 Zähler zu Buche. Die Offensivabteilung der Mannschaft von Robert Sermek funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 40-mal zu. Zehn Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für die Gäste dar.
Mit im Schnitt mehr als vier geschossenen Toren pro Partie gehört der Sturm von EHC 90 Taufkirchen zu den besten der Liga. Nun zählt die Defensive von TSV Egmating II nicht zu den dichtesten. Trainer Ulrich Rammel muss sich also etwas einfallen lassen, will er mit seiner Mannschaft gegen EHC 90 Taufkirchen nicht untergehen.
Der EHC90 darf das Spiel aber nicht auf die leichte Schulter nehmen da der FC Alemannia München III mit Platz 4 im Nacken sitzt und die Münchner Sp.VG. II mit nur einen Punkt Vorsprung auf Rang 2 steht.
Sollte die Spielvereinigung gegen Schlösselgarten am Sonntag den Kürzeren ziehen und die EHCler gewinnen könnten sie den 2.Tabellenplatz wieder zurück Erobern und evtl. so in die Winterpause gehen.

EHC90 Fußball: EHC90 vs Centro Argentino 6:3
ehc90
Auch im letzten Heimspiel der Saison (ohne die Verletzten Luca und Tobi) siegten die Jungs von Trainer Robsi Sermek gegen Centro Argentino mit 6:3. Nicht das die Argentinier keine Chancen gehabt hätten, nein da gab es genug aber das Glück war dieses mal auf unserer Seite.
Dem Spielverlauf zufolge hätte der EHC90 sogar noch 2-3 Tore mehr auf dem Schlappen gehabt, jedoch hätte und wäre macht es nicht besser.

Die Fußballcracks waren auf alle Fälle gut aufgelegt und hatten soweit die Chancen genutzt die sich ergaben.
Schon in der 12 min. startete Mino mit dem 1:0.
Nach dem Ausgleichtreffer zum 1:1 zog Devran los um sich die nächsten beiden Tore zum 2:1 und 3:1 in der 15. bzw. 25 min. zu sichern.
Centro Argentino gab sich aber nicht geschlagen und kam auf 3:2 heran, jedoch stellte Mino den zwei Tore Vorsprung zum 4:2 in der 39 min. wieder her.
Auch hier verkürzten die Argentinier wieder auf 4:3 ehe Mino die Faxen dick hatte und in der 74 und 84 Spielminute den Sack zum 6:3 für den EHC90 zumachte.

Alles in allem war es ein gutes und flottes Spiel dank dem Engagement der ganzen Mannschaft mit starkem Aufwärtstrennt für den EHC90.
Noch etwas in eigener Sache:

Der Bundestrainer braucht noch einen Stürmer, evtl. sollten wir mal unseren Mino anbieten den mit 16 Toren aus 10 Spielen liegt Mino auf Platz 1 der C-Klasse vor Akin auf Platz 8 mit 6 Treffern.

An diesem Wochenende ist der EHC90 Spielfrei, ehe es zum letzten Spiel in diesem Jahr am Freitag, den 18.11.22 zum TSV Egmating zum Auswärtsspiel geht.
Unseren Verletzten wünschen wir alles Gute und baldige Genesung, wir Zählen auf euch.

Mit sportlichen grüßen
K. Heinz

EHC90 Eishockey: EHC90 vs BSG Eternit Neuburg 1:6
ehc90Hallo Fans

Ehc90 verliert Saisonauftakt in der MEL 2 gegen die BSG Eternit Neuburg
Der Ehc90 hat sein erstes Punktspiel nach dem Ligawechsel in die MEL 2 mit 1-6 verloren.

Im Eisstadion Ottobrunn konnte die Mannschaft von Trainer Gunter Krall mit drei motivierten vollen Reihen in die Saison und das erste Punktspiel seit Corona starten.
Dies gelang gegen die Gäste der BSG Eternit aus Neuburg auch recht ansehnlich. Im ersten Drittel konnte sich der Ehc90 einige gute Chancen herausarbeiten und das Spiel gegen die defensiv formierten Gäste über mehrere Phasen gut gestalten.

Die herausgespielten Chancen konnten nicht zuletzt gegen einen sehr gut aufgelegten Torwart der Gäste leider nicht genutzt werden.
Wer seine Chancen nicht nutzt wird oft bestraft und so war es leider diesmal so, so das auch unser Goali Jonas Aspeck nichts dagegen machen konnte.

Die BSG Eternit ging Ende des ersten Drittels mit einem Doppelschlag 2-0 in Führung.
Der Ehc90 stemmte sich dagegen, doch insgesamt konnte die BSG Eternit ihre Führung durch effizietes Kontereishockey immer weiter ausbauen.

Am Ende resultierte daraus ein möglicherweise hoher Sieg, bei dem der Ehc90 sich kurz vor Ende noch mit einem Ehrentreffer durch Dani Mayer, Vorlage: Potempa für den Einsatz der Mannschaft und seine Spielanteile belohnen konnte.

Fazit: Nach Corona endlich zurück, hallo MEL! Der Ehc90 hat Lust und Bock und noch ein bisschen Luft nach oben!

EHC90 Fußball: EHC90 vs Centro Argentino
ehc90Sonntag, den 06.11.22, Fußballplatz am HDS
Anpfiff ist um 15 Uhr.

Centro Argentino fordert im Topspiel EHC 90 Taufkirchen heraus. EHC 90 Taufkirchen trennte sich im vorigen Match 2:2 von SV Internationale Taufkirchen 2.
Centro Argentino gewann das letzte Spiel souverän mit 4:2 gegen SV Internationale Taufkirchen 2 und muss sich deshalb nicht verstecken.
Die Offensive von EHC 90 Taufkirchen kommt torhungrig daher. Über 3,78 Treffer pro Match markiert die Mannschaft von Trainer Robert Sermek im Schnitt. EHC 90 Taufkirchen hat Centro Argentino im Nacken.
Der Gast liegt im Klassement nur fünf Punkte hinter EHC 90 Taufkirchen. Zehn Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für EHC 90 Taufkirchen dar.

Formal ist das Team von Trainer Nereo Delgado im Spiel gegen EHC 90 Taufkirchen nicht der Favorit. Dennoch rechnet sich Centro Argentino Chancen auf den einen oder anderen Punkt aus.
EHC90 Fußball : EHC 90 Taufkirchen gegen SV Inter.national II 2:2
ehc90Im Spiel EHC 90 Taufkirchen gegen SV Internationale Taufkirchen 2 trennten sich die Gegner mit einem 2:2-Remis. Die Vorzeichen hatten auf Sieg zugunsten von EHC 90 Taufkirchen gestanden. Die 90 Minuten zeigten jedoch, dass EHC 90 Taufkirchen der Favoritenrolle nicht gerecht wurde.

Ein frühes Ende hatte das Spiel für Özgür Aynaci von SV Internationale Taufkirchen 2, der in der ersten Minute vom Platz musste und von Efecan Mersin ersetzt wurde. EHC 90 Taufkirchen geriet schon in der zehnten Minute in Rückstand, als Mert Dursun das schnelle 1:0 für SV Internationale Taufkirchen 2 erzielte. Gleich drei Wechsel nahm SV Internationale Taufkirchen 2 in der 30. Minute vor. Mersin, Önder Tekin und Oguz Arslan verließen das Feld für Ahmet Kapicibasi, Talha Barut und Tolga Yilmaz. Kurz vor dem Pfiff zur Halbzeit machte Devran Ramadan Oglou das 1:1 zugunsten von EHC 90 Taufkirchen (40.). Ehe es in die Halbzeitpause ging, hatte das Match noch einen Treffer parat. Vor 140 Zuschauern markierte Akin Arslan das 2:1. Zur Pause war EHC 90 Taufkirchen im Fahrwasser und verbuchte eine knappe Führung. Haydar Tekin schickte Taner Cicek aufs Feld. Ilker Rasinoglou blieb in der Kabine. Mit einem Wechsel – Drin Osmani kam für Guiseppe Landolfo – startete EHC 90 Taufkirchen in Durchgang zwei. Für das zweite Tor von SV Internationale Taufkirchen 2 war Barut verantwortlich, der in der 62. Minute das 2:2 besorgte. Letzten Endes wurde in der Begegnung von EHC 90 Taufkirchen mit SV Internationale Taufkirchen 2 kein Sieger gefunden.

Ein gewonnener Punkt reicht EHC 90 Taufkirchen nicht, um in der Aufstiegszone zu bleiben. Das Team von Coach Robert Sermek fiel auf Platz drei. Die Angriffsreihe der Gastgeber lehrte ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 34 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen. Die gute Bilanz von EHC 90 Taufkirchen hat einen Dämpfer bekommen. Insgesamt sammelte EHC 90 Taufkirchen bisher fünf Siege, drei Remis und eine Niederlage.
Seite 1 von 89 1 2 3 4 > >>
Zufalls Foto
K-Heinz-PICT2306.jpg
K-Heinz-PICT2306.jpg
Weihnachtsfeier 2006
Benutzer Online
Gäste Online: 7
Keine Mitglieder Online

Registrierte Mitglieder: 133
Unaktivierte Mitglieder: 9
Neustes Mitglied: Huebscher_tuerke